Luzern vorwärtsbringen – mit diesem Motto engagiere ich mich seit 2013 für die Luzerner SP im Kantonsrat.

Der landschaftlich wunderschöne Kanton Luzern mit seinen Menschen, mit Stadt und Land, liegt mir am Herzen. Gleichzeitig kämpfe ich für eine sozial und ökologisch nachhaltige Politik. Für eine Gesellschaft, in der alle ihren fairen Beitrag leisten und eine faire Chance erhalten, ein gutes Leben zu führen.

Social Media

Eine weitere Möglichkeit, mich kennenzulernen: Folgen Sie mir auf Facebook und Twitter.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
26. Juli 2022, 11:11

👎 Kürzungen bei der Prämienverbilligung für Familien…
👎 Zwangsferien an den Schulen…
👎 Geschlossene Polizeiposten…
…und gleichzeitig Geld für den superreichen Vatikan verschwenden?

Wir sagen NEIN zur Spende an den Vatikan, über die am 25. September abgestimmt wird.
Hilfst du uns mit, die Mehrheit der Bevölkerung zu überzeugen? Trag dich hier ein: form.typeform.com/to/USsbzGiH
... See MoreSee Less

👎 Kürzungen bei der Prämienverbilligung für Familien…
👎 Zwangsferien an den Schulen…
👎 Geschlossene Polizeiposten…
…und gleichzeitig Geld für den superreichen Vatikan verschwenden?

Wir sagen NEIN zur Spende an den Vatikan, über die am 25. September abgestimmt wird.
Hilfst du uns mit, die Mehrheit der Bevölkerung zu überzeugen? Trag dich hier ein: https://form.typeform.com/to/USsbzGiH

Comment on Facebook

Hört doch auf liebe SP. Nicht nur Familie ächzen unter den KK Prämien. Kümmert euch doch auch darum, dass Alleinstehende überhaupt PV erhalten. Nicht nur solche mit einem Steuerbaren Einkommen unter Fr. 28000.- erhalten. Dieser Beitrag muss auf mindestens Fr. 48.000 .-erhöht werden. Mit einem Steuerbaren Jahreseinkommens von Fr. 28000.-lässt sich nicht leben. Rechnet doch diesen Betrag einmal im Budget auf den Tag genau. Dann würdet ihr staunen. Das geht nicht. Danke

Bei uns laufen die Asilanten und Flüchtlinge auch über unsere Krankenkasse. Es würde mich interessieren wie viel das uns kostet. Nichts gegen Flüchtlinge oder Asilanten . Aber das sollte unseren Bürger offen gelegt werden. Die immer mehr Bezahlen müssen. Es gibt bei uns Familien die sich die Beiträge bezahlen können. Sie haben nicht mehr Geld.

also, ech glaube, de vatikan hed gnueg gäld zom usem fenschter rüere. mer hend au vell i de schwiiz, wos chönd bruche... gohts no !!!!!

Das ist der Reichste Konzern .

um wie viel handelt es sich, das der Kt LU hier an die vatikaner Mafia spenden will? Welche Schulen mussten Zwangsferien machen und welche Polizeiposten hat man wegen Geldmangel geschlossen?

View more comments

7. Juli 2022, 4:43

Im zweiten Teil ihrer ausgezeichneten Kita-Reportage zeigt die @Luzerner Zeitung auf, dass sich eine Erwerbsarbeit eines Elternteils in der Mehrheit der Gemeinden im Kanton Luzern nicht lohnt. Grund: Die externe Kinderbetreuung ist zu teuer.

Hier würden unsere Kita-Initiativen Abhilfe schaffen. Wir wollen bezahlbare Kitas.

Grafik: Luzerner Zeitung
... See MoreSee Less

4. Juli 2022, 6:13

… Zeit für eine Regierung, die die Bevölkerung und das politische Spektrum in ihrer ganzen Breite abbildet!Schwerzmann tritt nicht erneut an - Luzern muss jetzt im 21. Jahrhundert ankommen!

Der Druck der fortschrittlichen Bewegungen und der Zivilgesellschaft zeigt Wirkung. Bei den nächsten Regierungsratswahlen tritt Marcel Schwerzmann nicht mehr an. Die SP ist bereit die Chance zu packen. Die Frauen und die politische Linke müssen wieder im Regierungsrat vertreten sein. Wir sind in einer sehr guten Ausgangslage. Am 24. September 2022 entscheiden die Delegierten der SP, wer für uns in das Rennen steigt: Melanie Setz, Yvonne Zemp Baumgartner oder Ylfete Fanaj. Jetzt müssen wir die Bevölkerung überzeugen. Wir werden in den nächsten Monaten dafür arbeiten.

Die politischen Differenzen zwischen unserer Partei und Marcel Schwerzmann waren riesig, unsere Auseinandersetzungen hart. Dennoch wollen wir Regierungsrat Schwerzmann für seinen langjährigen Einsatz im Amt danken.
... See MoreSee Less

… Zeit für eine Regierung, die die Bevölkerung und das politische Spektrum in ihrer ganzen Breite abbildet!

👎 Kürzungen bei der Prämienverbilligung für Familien…
👎 Zwangsferien an den Schulen…
👎 Geschlossene Polizeiposten…
…und gleichzeitig Geld für den superreichen Vatikan spenden?
Deshalb am 25. September NEIN zur Spende an den Vatikan.
Hilf mit! https://t.co/NoJzZFJLB7

They did it again! Die neuste Viertel Gucci-Täschli Vorlage für oberste Detail ist da: Erhöhte Abzugsfähigkeit der KK-Prämien (nur) bei der Bundessteuer. Gibt für die Reichsten einen #Kaufkraft-Booster von einem Viertel Gucci-Tasche pro Jahr. Kostet Bund bloss 400 Mio. plus.